Login Form

Hannover Marathon 2018

Diesmal hat sich eichels beim Wetter anmelden erheblich mehr Mühe gegeben.
Strahlender Sonnenschein ohne Wolken bei 22° beim HAJ Marathon ist dem einen oder anderen vielleicht schon wieder zu heiß gewesen.

Weitere Bilder aufgenommen von Bernd Müller

Wg Überfüllung nur die Nachricht, dass es sich um den LAC Langenhagen handelt Riesiger Andrang am Start
Maria-Luise Manfred
IMG 0704 n
Amir Thomas, Dagmar und Schorse
Vlnr.: Thomas Hogrefe, Christian Mettin, Bernd Müller sowie Uwe-Georg Schubert Vlnr.: Bert Strüber, Kerstin Schoeneberg und Beate Strüber
Andreas Solter Nochmal Andreas Solter als Dritter der DM HM

 

 Die Platzierungen stammen vom Sonntag Nachmittag, inzwischen gab es wohl noch leichte Korrekturen.

Hans-Peter Damitz errang den zweiten Platz beim Walking in der M75.

 Name

Zeit (10km)

Platz (AK)Pace
Hans-Peter Damitz (M75) 01:21:21
18 / 2  8:08

 Über 10km haben wir diesmal leider keine einstelligen Ergebnisse.

 Name

Zeit (10km)

Platz (mw/AK)Pace
Kevin Jameson (MHK) 46:17 159 / 40 4:38
Steffen Janke (M55) 49:16 272 / 17 4:56
Andreas Bergemann (M35) 51:18 374 / 56 5:08
Peter Aßmann (M60) 55:03 632 / 12 5:30
Markus Meister (MHK) 58:28 917 / 197 5:51
Michael Nix (M55)
01:01:27
1168 / 79 6:09
Tanja Sippel (W45) 01:04:02 715 / 71 6:24
Reinhard Gläsl (M60) 01:05:00 1466 / 51 6:30
Peter Meiselbach (M55) 01:05:02 1468 / 106 6:30
Sabine Schweckendiek (W50)
01:06:29
910 / 76 6:39
Birgit Komoll (W55)
01:09:55
1183 / 55 6:59
Stefan Sippel (M50) 01:09:55 1755 / 208 6:59
Florian Windeck (M35) 01:15:55 1966 / 252 7:36

Diesmal hat der LAC den Fokus auf den Halbmarathon gelegt. Mit 22 AthletInnen der größte Block.
Bei Hannover Marathon hängen die Trauben natürlich höher als bei anderen Veranstaltungen in der Region.
Um so bemerkenswerter ist der zweite Platz in der W70 durch Maria-Luise Kluge.
Ganz knapp am Treppchen vorbei wurde Andreas Solter Vierter in der M35. Und bei der DM HM wurde er sogar Dritter.
Auch noch einstellig: Hannelore Lyda als Siebte in der W60.

Bei den DM HM gab es noch folgende Mannschaftsergebnisse:
7. Platz W35-45 (Schoeneberg, Riechers-Märländer, Schulze)
8. Platz M45 (Kartal, Kolbe, Märländer)
8. Platz M60-90 (Gütermann, Rietschel, Hogrefe)
13. Platz M50-55 (Splett, Bockisch, Wermter)

 Name

Zeit (HM)

Platz (mw/AK)Platz/DMPace
Andreas Solter (M35) 01:13:45 63 / 4 57 / 3 3:30
Bert Strüber (M50)
01:27:09
318 / 38 - 4:08
Amir Kartal (M45) 01:32:27 512 / 61 284 / 27 4:23
Frank Gütermann (M60)
01:33:04
540 / 13 290 / 12 4:25
Andreas Kolbe (M45)
01:33:15
543 / 64 292 / 28 4:25
Tristan Splett (M55)
01:35:49
659 / 40 318 / 32 4:32
Hannelore Lyda (W60)
01:39:29
149 / 7 117 / 7 4:43
Bernd Rietschel (M60) 01:44:20 1283 / 39 385 / 31 4:57
Dirk Bockisch (M50) 01:44:28 1292 / 174 389 / 52 4:57
Kerstin Schoeneberg (W40)
01:45:49
253 / 29 147 / 18 5:01
Dirk Wermter (M50) 01:49:06 1775 / 248 421 / 58 5:10
Sam Märländer (M40) 01:49:53 1860 / 203 432 / 38 5:12
Beate Strüber (W45)
01:50:36
279 / 49 - 5:15
Thomas Hogrefe (M60) 01:51:00 1973 / 63 437 / 38  5:16
Uwe-Georg Schubert (M55) 01:51:58 2098 / 145 441 / 57 5:18
Lars Wonneberg (M40) 01:52:07 2114 / 234 - 5:19
Stefanie Riechers-Märländer (W35)
01:52:57
458 / 56 174 / 14 5:21
Diana Schulze (W40) 01:55:20 544 / 60 183 / 24 5:28
Christian Mettin (M55)
02:00:37
3219 / 243 - 5:43
Bernd Müller (M65) 02:00:38 3220 / 38 464 / 22 5:43
Maria-Luise Kluge (W70) 02:02:36 909 / 2 204 / 2 5:49
Daniela Paschköwitz (W50) 02:11:52 1412 / 134 - 6:15

 

Für den Marathon blieben dann nur noch zwei Starter übrig.

 Name

Zeit (HM)

Platz (mw/AK)Pace
Thomas Hoffmeyer (M50)
03:55:01
743 / 109  5:34
Wolfgang Waldmann (M55)
04:37:17
1351 / 99  6:34

 

Umfangreiche Ergebnislisten finden sich bei Mika-Timing